Rezension Maybe Now

Es war mal wieder Zeit für Colleen Hoover….

Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert an Maggie wie sie an ihm. Wird Maggie ihr Glück mit Jake finden? Oder empfindet sie immer noch etwas für Ridge?

Ich muss euch ehrlich gestehen, dass ich ein bisschen skeptisch bei Maybe Now war… Ich weiß garnicht, woran es genau lag, aber irgendwie hatte ich Sorge, dass das Buch mir nicht gefallen würde. Was wenn Maggie womöglich die Beziehung von Sydney und Ridge zerstört? Ich habe ihre Geschichte so geliebt.

Die Sorgen waren glücklicherweise unbegründet. An dieser Stelle noch kurz der Hinweis, dass ich nicht auf die konkrete Handlung eingehen werde, da meiner Meinung nach bei Colleen Hoovers Büchern jedes Wort über den Inhalt zu viel ist!
Aber von vorne…

Das Buch ließ sich super lesen, ich flog nur so durch die Seiten. Aber ich bin auch nichts anderes von den Büchern von Colleen Hoover gewöhnt.

Eigentlich mochte ich Maggie. Ich war nur etwas irritiert davon, dass sie teilweise so schnell ihre Entscheidungen umwirft. Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie das ist, wenn man diese Ausgangssituation hat. Jake fand ich richtig lieb und schloss ihn schnell ins Herz. Er tat mir manchmal echt leid….

Besonders begeistert war ich davon, dass dann doch relativ erwachsen mit den vorhandenen Problematiken umgegangen wurde. Klar, es wurde zu Beginn gestritten, es wurde teilweise unfair, aber im Endeffekt haben sich alle Beteiligten beruhigt und haben kommuniziert. Besonders von Sydney fand ich es toll, dass sie bei einem bestimmten Aspekt den ersten Schritt gewagt hat.

Ich mochte die Geschichte sehr, sehr gern und vor allem genoss ich es, alte Bekannte wiederzutreffen. Aber das Buch hat mich nicht so „zerstört“, wie die letzten Bücher von Colleen Hoover. Ich hab das Gefühl, dass sie ihre neueren Romane einfach erwachsener sind und mich mittlerweile noch mehr catchen. Aber dennoch war auch dieses Buch hier sehr gut.

Fazit
Ich mochte das Buch sehr gerne und freute mich, die Charaktere wiederzusehen. Für alle Colleen-Hoover-Fans ein absolutes Muss! Ich kann es nur empfehlen. 😀

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere