Rezension Redwood Love- Es beginnt mit einem Blick

Vor Kurzem las ich Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick.

Inhalt:
Avery zieht mit ihrer autistischen Tochter nach Redwood. Dort möchte sie einfach nur ein neues Leben beginnen.
Das letzte, was sie möchte, ist eine neue Beziehung, doch der attraktive Tierarzt Cade O`Grady macht ihr die Einhaltung dieses Vorhabens gar nicht so einfach.

Meinung:
Es war eine ganz schöne Story mit sehr sympathischen Charakteren. Ich kann auch der herrschenden Meinung zustimmen, dass das Buch aufgrund des Settings ein richtiges Wohlfühlbuch ist. Außerdem ließ es sich sehr angenehm und schnell lesen.

Besonders gefallen hat mich die Annäherung von Cade und Avery. Das war eben nicht diese „Schockverliebtheit“, sondern es hat sich langsam und stetig etwas zwischen den beiden Protagonisten entwickelt.

Allerdings muss ich gestehen, dass die Geschichte mich trotzdem nicht so mitgerissen hat, sodass ich nicht gefühlt jede Minute mit dem Lesen dieses Buches verbringen wollte. Ich weiß nicht, ob ich einfach nicht in Stimmung für eine Liebesgeschichte war oder ob das einfach nicht so mein Buch war. Schade!

Was ich allerdings noch erwähnen möchte ist, dass das Cover ja mal wirklich, wirklich schön ist, oder?!

Fazit:
Es ist eine schöne Geschichte zum Wohlfühlen, aber leider nichts, was mich umgehauen hat.
Ich bin noch unschlüssig, ob ich den zweiten Teil lesen sollte.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere